Vereins-Jahr 2016

23. November
Adventsfeier im Restaurant Rössli
Die Trachtengruppe traf sich zur Adventsfeier, welche den Abschluss des Jahres bildet. Kerzenlicht und eine weihnächtliche Tischdekoration sorgten für die Einstimmung auf die kommende Adventszeit. Die Vorstandsmitglieder hatten zusätzlich verschiedene „gluschtige Güetzi“, gebacken und an jeden Platz gelegt. Zwischen ungezwungenen Gesprächen und Diskussionen genossen wir ein feines Nachtessen nach Wahl. Danach las Christine Zimmermann eine Geschichte zum Nachdenken vor, zum Glück aber mit Happy End. Unter der Leitung von Helene von Allmen sangen wir 3 Lieder. Die Zeit verging im Fluge und schon bald verabschiedeten wir uns bis am 11. Januar 2015 mit den besten Wünschen für die Festzeit und das Neue Jahr.


15. Oktober 2016
Erfolgreicher „Herbschtobe“
Unser erster „Herbschobe“ wurde zum Erfolg. In der vollbesetzten Aula in Wiler konnten sich die Gäste schon am frühen Abend mit Kürbissuppe, „Suure Mocke“ und feinen Desserts verwöhnen lassen. Später, beim Kauf von Tombola-Losen durften sie auf viele „gluschtige“, selbstgebackene Backwaren und andere kreative Preise hoffen.
Mit dem Gemeinschafts-Lied „Bärnbiet“, eröffneten der Trachtenchor und der Jodlerklub Wiler um 20.00 Uhr das Unterhaltungsprogramm. Die nachfolgenden Darbietungen der Kleinsten in ihren hübschen Trachten ernteten viel Applaus und die Konzentration und Freude der Kinder begeisterten das Publikum. Tatkräftig unterstützt durch die Wiler-Jodler sangen die Frauen und Männer der Trachtengruppe weitere Lieder, wie „Ein Gläschen gefüllt“, „Zäme singe“ und „S`Heimatdörfli“. Das „Ave Maria der Berge“ mit der gefühlvollen Trompeten-Begleitung von Jan Burri war als Schlusslied ein ganz besonderer Ohrenschmaus.
Die unterschiedliche und anspruchsvolle Choreografie der Volkstänze „Uf dr Hohwacht“, „Hobbysenn“, „Heuerball“ und „Fonduepfänni-Marsch“ wurde von der Trachtentanzgruppe souverän gemeistert und kam auf der herbstlich geschmückten Bühne besonders gut zur Geltung.
Die zwei Gastgruppen zeigten ebenfalls ihr musikalisches Können. Der Jodlerklub Wiler überzeugte mit seinen Liedern und einem fröhlichen „Jutz“. Ein Kontrastprogramm dazu bot die Panflötengruppe Pan-Wahn. In mehrstimmigen Tonlagen erfüllte der warme Klang der Bambusflöten den vollen Saal.
Wir freuen uns darauf, beim nächsten Anlass auch Sie verwöhnen zu dürfen!

Bilder können durch Anklicken vergrössert werden.
  • B32C1594-13x19-gesch
  • B32C1616-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1619-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1620-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1622-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1625-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1629-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1632-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1633-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1573-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1639--Herbschtobe2016-Web
  • B32C1640-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1643-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1652-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1655-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1656-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1662-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1673-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1681-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1690-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1691-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1700-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1712-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1715-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1718-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1722-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1560-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1784-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1724-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1714-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1729-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1732-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1733-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1739-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1748-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1755-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1772-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1780-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1579-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1801-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1804-Herbschtobe2016-Web
  • B32C1810-Herbschtobe2016-Web
  • Saal-Dekoration-Web
  • B32C1586-13x19-gesch
  • B32C1582-Herbschtobe2016-Web
Weitere Bilder vom Herbschtobe sind auf der Fotoseite

24. Aug 2016
Schnuppertanzen für Kinder
Auch in diesem Jahr führten wir wieder eine Schnupperprobe für Kinder und Jugendliche durch. Vreni Kämpfer übte mit den 12 interessierten Mädchen und Jungs den Tanz „Bündner-Meiteli“ ein. Zwischendurch konnten sich die motivierten Tänzerinnen und Tänzer beim „Naselumpe lege“ entspannen und austoben. Eine wohlverdiente „Znünipause“ sorgte dafür, dass niemand von Durst oder Hunger geplagt wurde und die lockere Stimmung erhalten blieb. Vier Mustertrachten wiesen darauf hin, dass in den kommenden Wochen ein Auftritt für unseren „Herbschtobe“ im Oktober einstudiert wird. Die Kinder dürfen sich dann schön gekleidet dem Publikum präsentieren und zeigen, was sie gelernt haben.

Interessierte Kinder ab 5 Jahren sind weiterhin herzlich willkommen und können jederzeit unverbindlich bei einer Probe mitmachen.

Bilder können durch Anklicken vergrössert werden.
  • B32C0830-TG-Utzenstorf-Web
  • B32C0834-TG-Utzenstorf-Web
  • B32C0837-TG-Utzenstorf-Web
  • B32C0839-TG-Utzenstorf-Web
  • B32C0843-TG-Utzenstorf-Web
6. Juli 2016
Barfussweg und beeindruckendes Panorama
Unsere Vereinsreise führte uns am 7. Juli auf die Ebenalp im Appenzellerland. Viele kannten dieses Gebiet südlich vom Bodensee noch nicht. Nach einem Kaffeehalt im „Waldhaus“ am Katzensee ging es weiter auf den Barfussweg nach Gontenbad, allerdings verzichteten nicht alle auf die Schuhe. Einige wollten nicht, weil sie angeblich vergessen hatten, die Füsse zu waschen und jemand fragte, wo er denn während dem Nacktwandern den Rucksack platzieren solle.
Nach den beiden letzten, völlig verregneten Vereinsreisen hatte sich die Reiseleiterin Beatrice Christen mit Petrus auf einen regenfreien Tag geeinigt, was dann auch eintraf. Angekommen auf der Ebenalp waren trotzdem hauptsächlich Wolken und Nebelschwaden zu sehen. Die farbenprächtige Alpenflora, das feine Mittag­essen und Kuchen, Glace, oder ein Rugguuseli-Dessert machten das jedoch wieder wett. Eine kurze „Schönwetter­­störung“ gab es erst auf der anschlies­senden Wanderung durch die mystischen Wildkirchli-Höhlen zum Berggasthaus Äscher. Dieses ist direkt an eine spektakuläre 100m hohe Felswand gebaut und von einem beeindruckenden Panorama umgeben. Wer gute Kondition hatte kehrte anschliessend schwitzend aber gutgelaunt via Füessler zur Bergstation zurück. Beim Halt im sehenswerten Dorf Appenzell lockten Original Appenzeller-Biberli und andere Spezialitäten. Man genoss in einer Gartenwirtschaft endlich ein paar Sonnenstrahlen und staunte, dass sogar „Trachtewy“ angeboten wurde. Alle setzten sich dann müde aber zufrieden in den Reisebus und die Heimreise war in Rekord verdächtigen zweieinhalb Stunden bewältigt.


Bilder können durch Anklicken vergrössert werden.
  • B32C9676-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9678-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9686-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9687-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9691-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9696-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9700-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9709-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9716-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9720-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9724-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9725-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9728-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9733-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9738-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9746-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9747-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9760-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9762-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9772-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9788-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9789-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9791-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9806-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9811-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9812-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9813-TG-ReiseJuli2016
  • B32C9821-TG-ReiseJuli2016
Weitere Bilder der Reise sind auf unserer Fotoseite

15. Juni 2016
Auftritt im Alterszentrum Mösli
Wie jedes Jahr trafen wir uns um 19.00Uhr zum traditionellen Auftritt im Alterszentrum Mösli. Zum ersten Mal seit vielen Jahren war Petrus nicht auf unserer Seite. Wegen heftigem Gewitterregen mussten wir in einen Innenraum ausweichen, um unser Sing- und Tanz- Programm vorzutragen. Die zahlreichen Bewohnerinnen und Bewohner liessen sich dadurch aber nicht stören und verfolgten aufmerksam unsere Darbietungen. Bei bekannten Liedern liessen sie sich gerne auch zum Mitsingen motivieren und klatschen dann sogar um eine Zugabe. Anschliessend wurden wir mit einem feinen Apéro bewirtet, für welches wir uns ganz herzlich bedanken.

Bilder können durch Anklicken vergrössert werden.
  • B32C9376-Moesli-2016
  • B32C9379-Moesli-2016
  • B32C9385-Moesli-2016
  • B32C9386-Moesli-2016
  • B32C9392-Moesli-2016
  • B32C9393-Moesli-2016
  • B32C9399-Moesli-2016
  • B32C9404-Moesli-2016
10. - 12. Juni 2016
Erlebnisse am Schweizerischen Trachtenchorfest in Lugano
Am Freitagmorgen um halb Neun war es für unsere Trachtengruppe soweit. Fast 20 Personen in sorgfältig gestärkten und gepflegten Berner-Trachten bestiegen den Zug und reisten, bei schönstem Wetter und mit Gepäck für drei Tage, dem Tessin entgegen. Auf der fast viereinhalbstündigen Reise konnte nichts und niemand die gute Stimmung der Gruppe trüben, auch wenn die reservierten Sitzplätze anfänglich von anderen Bahn­reisenden in Beschlag genommen wurden. Mit Geplauder und Spässen verkürzte man sich die Zeit. Fürs Bahn-WC wurde empfohlen, beim Spülen nicht sitzen zu bleiben oder zumin­dest den Brillenrand nicht vollständig abzudichten, weil der starke Sog verheerende Auswirkungen haben könnte. Zwischenverpflegung war natürlich sehr wichtig, da ja die Tracht konstant gleichmässig ausgefüllt bleiben soll.
Nach dem Mittagessen und dem Bezug der Hotelzimmer in Paradiso TI, flanierten alle die schöne Seepromenade entlang zum Festgelände, wo bis zur offiziellen Eröffnung um 18.00 Uhr nicht allzu viel los war. Die fremden Trachtenfrauen- und Männer wurden deshalb mit vielen bewun­dernden Blicken bedacht und die Paparazzi standen Schlange. Einige machten eine lange Schiffs-Rundfahrt, andere genossen einfach die Tessiner Ambiente und danach die aufkommende Feststimmung bis spät in die Nacht, wobei auf den Gassen und Piazzas viel gesungen und getanzt wurde.
Nach einer kühlen Gewitternacht liess der Regen bald nach und bei angenehmem Wetter begann am Samstag das eigentliche Trachtenchor-Fest. Auf drei Piazzas gaben Gruppen aus der ganzen Schweiz ihre Lieder und auch Tänze zum Besten, parallel dazu fand im Palazzo dei Congressi die Schweizerische DV statt. Die Utzenstorfer liessen ihre Gesangs- Qualitäten zwar nicht von einer Jury bewerten, einige sangen aber im Berner- und Oberaargauer-Chor mit. Der Tag war nach dem etwas langgezogenen Tessiner-Abend noch lange nicht zu Ende. Unter anderem bahnten sich spät in der Nacht geheimnisvolle und nachhaltige Kontakte mit einem Trachtenchörli aus dem Sensegebiet an.
Bei weiterhin trockenem Wetter war natürlich der Festumzug am Sonntagnachmittag der absolute Höhepunkt des Tages. Unseren schönen Frauen im Publikum wurden Blumen-Sträusse zugeworfen und mit “Hopp Friedu" und „Hopp Nörru“, etc. feuerten diese wiederum gewisse Umzugsteilnehmer an. Zudem konnten sie den Wunsch von Bundesrat Berset nach einem Selfi nicht abschlagen und sind jetzt auf einem Foto zusammen mit ihm für immer verewigt.
Die lange Heimfahrt war dann noch recht beschwerlich und mühsam, da die SBB offensichtlich nicht mit so vielen Bahnfahrenden gerechnet hatte. Das Fest wird aber allen in bester Erinnerung bleiben und es kursieren bereits konkrete Visionen fürs Unspunnenfest im nächsten Jahr.


Bilder können durch Anklicken vergrössert werden.
  • B32C8870-Lugano2016
  • B32C8871-Lugano2016
  • B32C8872-Lugano2016
  • IMG 1966
  • IMG 1964
  • IMG 1965
  • IMG 1962
  • B32C8885-Lugano2016
  • B32C8890-Lugano2016
  • IMG 1958
  • IMG 1957
  • P1070940 neue Groesse
  • P1070949 neue Groesse
  • P1070947 neue Groesse
  • P1070942 neue Groesse
  • B32C8891-Lugano2016
  • B32C8901-Lugano2016
  • B32C8896-Lugano2016
  • B32C8903-Lugano2016
  • IMG 1959
  • B32C8911-Lugano2016
  • P1070911
  • P1070919
  • P1070916
  • P1070922
  • P1070920
  • P1070927
  • IMG 1961
  • B32C8916-Lugano2016
  • B32C8923-Lugano2016
  • B32C8921-Lugano2016
  • B32C8933--Lugano2016
  • B32C8981-Eroeffnung-Lugano2016
  • B32C8989-Eroeffnung--Lugano2016
  • B32C8986-Paolo-Vreni-Lugano2016
  • B32C8987-Eroeffnung-Lugano2016
  • B32C8997-Eroeffnung-Lugano2016
  • B32C9033-Lugano2016
  • B32C9035-Lugano2016
  • B32C9049-SanSalvatore-Lugano2016
  • B32C9064-SaVorMittag-Lugano2016
  • B32C9103-LTOberaargau-Lugano2016
  • B32C9109a-Lugano2016
  • B32C9124-Lugano2016
  • B32C9127-LtOberaargau-Lugano2016
  • B32C9168-DV1-Lugano2016
  • B32C9295-Lugano2016
  • B32C9315-Lugano2016
  • B32C9304-LtOberaargau-Lugano2016
  • B32C9115-Lugano2016
  • B32C9352-Lugano2016
  • B32C9349-Lugano2016
  • B32C9354-Lugano2016
  • B32C9362-BernerKtChor-Web
  • IMG 1945a-Web
  • P1070931
  • P1070933
  • P1070934 neue Groesse
  • P1070937 neue Groesse
  • P1070969 neue Groesse
  • P1070972
  • P1070973
  • P1070976
  • P1070957
  • P1070958 neue Groesse
  • P1070978
  • P1070979 neue Groesse
  • P1070983 neue Groesse
  • P1070987
  • P1070988
  • P1070989
  • P1070991
  • P1080003
  • P1080014
  • P1080016
  • P1080018 neue Groesse
  • P1080021
  • P1080022
  • P1080025
  • P1080029
  • P1080030
  • P1080031
Weitere Bilder vom Trachtenchorfest Lugano 2016 sind auf unserer Fotoseite
21. Mai 2016
Süsser Duft in der Luft
Bei schönstem Sommerwetter konnten wir vor der Landi unseren Backwarenverkauf durchführen. Stundenlang lag ein herrlich süsser Duft in der Luft und machte die vielen Besucher so richtig „gluschtig“. Sie liessen sich zum Geniessen von warmen knusprigen Waffeln, direkt aus dem Waffeleisen verführen, je nach Wunsch verfeinert mit Zimtzucker, Vanillesauce oder Nutella. Dazu gab es diverse Getränke und natürlich einen gemütlichen Schwatz im Sonnenschein mit Freunden oder Bekannten. Die Meisten kauften danach auch noch selbst­gebackene „Brätzeli“ oder „Schlüfchüechli“, um  die Daheim­geblie­benen zu verwöhnen oder als Mitbringsel für geplante Besuche. Am Schluss waren die zahlreich vorbereiteten Säckchen restlos ausverkauft.
Die Trachtengruppe kann sich über diesen erfolgreichen Tag freuen, war es doch das erste solche Experiment zum Aufbessern der Vereinskasse. Trudi Beck`s Geheimrezept für Waffelteig hat sich dabei bestens bewährt. Zum Erfolg beigetragen haben, nebst den Helfern vor Ort, auch all jene, die vorgängig zu Hause fleissig Rührkelle, „Brätzelieisen“ und Fritteuse eingesetzt hatten. Nicht zuletzt gebührt ein grosser Dank dem Landi-Team, welches freundlicherweise die Infrastruktur zur Verfügung stellte.

Bilder können durch Anklicken vergrössert werden.
  • P1010419-TG-Utzenstorf
  • P1010420-TG-Utzenstorf
  • P1010424-TG-Utzenstorf
  • P1010426-TG-Utzenstorf
  • P1010429-TG-Utzenstorf
  • P1010432-TG-Utzenstorf
  • P1010433-TG-Utzenstorf
  • P1010437-TG-Utzenstorf
  • P1010438-TG-Utzenstorf
  • P1010445-TG-Utzenstorf
20. April  2016
Bummel im Solothurner Mittelland
Einen sonnigen aber windigen Abend hatten wir uns für unseren Frühlingsbummel am 20. April ausgesucht. 32 Wanderfreudige trafen sich bei Frieda Mollet in Unterramsern, wo sie vor dem Bauernhaus ein reichhaltiges Apéro mit Erdbeer-Bowle, „Speckzüpfe“ und Chips geniessen durften. Zur Einstimmung gaben Frieda und ihr Mann der Gruppe einen kurzen, humorvollen Überblick über ihr Dorf, welches am Südfuss des Buchegg­berges im Solothurner Mittelland liegt und nur ca. 220 Einwohner zählt.
Der Bummel führte anschliessend in die nahegelegenen Hügel mit wundervoller Aussicht bis zu den Innerschweizer-, Berner- und Westschweizer- Alpen. Manch einer beneidete die Privilegierten, die hier wohnen dürfen. Viel zu reden gaben auch die Bauarbeiten, die einen ursprünglich in Röhren verlegten Bach wieder beleben und frei fliessen lassen sollen. Weil sich in der Ferne der „Oberbühl­chnubel“ im Emmental abzeichnete, erinnerte sich Frieda an früher. Der Blick auf die alte Heimat sei nach ihrer Heirat vor über 40 Jahren das beste Rezept gegen „Längi­zyti“ gewesen.
Beim feinen Abendessen im Restaurant Pflug wurde dann ausgiebig über Neuigkeiten, Arbeit, Reisen, Hobbys, Ernährung und Politik, etc. diskutiert und viel gelacht. Nach dem Dessert und einem stärkenden Kaffee machten sich alle zufrieden auf die Heimfahrt, zurück ins ebenso schöne „Bernbiet“.
  • P1010406-TG-Utzenstorf
  • P1010408-TG-Utzenstorf
  • P1010410-TG-Utzenstorf
  • P1010413-TG-Utzenstorf
Bilder können durch Anklicken vergrössert werden.

24. Februar 2016 
Zwei langjährige Aktivmitglieder geehrt
An der Hauptversammlung vom 24. Februar begrüsste die Präsidentin Rebecca Kämpfer 35 Mitglieder. In ihrem Jahresbericht liess sie viele schöne Ereignisse wieder aufleben. Mit einer Schweigeminute erinnerte sie aber auch an den Tod der Ehrenmitglieder Emmi Bachmann und Trudi Läng. Die Kassierin Irène Kämpfer präsentierte eine positive Jahresrechnung, was hauptsächlich dem grossen Arbeits-Einsatz beim „Gmüetleche Obe“ zu verdanken ist. Mit grossem Applaus wurden die Präsidentin und der gesamte Vorstand in ihren Ämtern bestätigt. Erfreulicherweise konnten Christa Tschannen und Daniela Walker neu aufgenommen werden.
8 Fleissige erhielten einen Gutschein und zwei langjährige Aktivmitglieder wurden geehrt: Heidi Rothenbühler ist seit 50 Jahren im Verein und erhielt für ihre Treue die Ehrenmitgliedschaft sowie eine Urkunde. Einen grossen Blumenstrauss durfte Therese Ledermann entgegen nehmen. Sie kann noch 10 Jahre länger zurückblicken und ihr 60 Jahr-Jubiläum ist einmalig im Verein. Die grossen Verdienste der beiden wurden entsprechend gewürdigt.
Ein Höhepunkt im Jahresprogramm 2016 wird die Teilnahme am Schweiz. Trachtenchorfest in Lugano sein. Am 21. Mai ist ein Backwarenstand vor der Landi geplant und neu wird am 15. Oktober (anstelle der „Sichlete“) ein „Herbschtobe“ in Wiler durchgeführt. Ziel der Vereinsreise ist die Ebenalp im Appenzellerland.
  • Heidi Rothenbühler und Therese Ledermann