Vereins-Jahr 2014

19. November 2014
Auftritt unserer Jugendtanzgruppe im Mösli
Neun „Modis“ und drei „Giele“ präsentierten im Alterszentrums Mösli stolz die Tänze, welche Vreni Kämpfer mit ihnen einstudiert hatte. „Ramseier`s wei go  grase“ (die Kleinste mit dem Wägeli und ein Bub als alter Ramseier) kam besonders gut an, weil dabei sowohl die Kinder als auch die Bewohner mitsingen konnten. Als Zugabe tanzten sie noch ihren Hit „dr Tatzuwurm“.
Der zweite Teil, mit Schoggistängeli, Mütschli und Getränk als Gage, war natürlich für unsere Jugendtanzgruppe, die erfreulicherweise bereits wieder 12 Mitglieder hat, besonders wichtig.
  • B32C0044-Web
  • B32C0045-Web
  • B32C0053-Web
  • B32C0056-Web
  • B32C0061-Web
  • B32C0074-Web
  • B32C0089-Web
  • B32C0102-Web
  • B32C0120-TG-Utzenstorf
19. November 2014
Adventsfeier im Restaurant Rössli
Die Trachtengruppe traf sich fast vollzählig zur alljährlichen Adventsfeier, welche immer den Abschluss des Jahres bildet. Obschon wir diesmal vom Datum her recht früh waren, entschieden wir uns trotzdem für Kerzenlicht und eine weihnächtliche Tischdekoration. An jedem Platz warteten zudem sieben verschiedene „gluschtige Güetzi“, gebacken von den einzelnen Vorstandsmitgliedern. Zwischen ungezwungenen Gesprächen und Diskussionen genossen wir ein feines Nachtessen nach Wahl. Danach las jemand ein paar „heiteri Gschichli vom Hübeli-Chläis“ vor, die zum Schmunzeln anregten. Nachdem wir, unter der Leitung von Helene von Allmen, 3 Lieder gesungen hatten, spendeten uns die Wirtsleute noch ein wunderbares Glace-Dessert. Ganz herzlichen Dank!
Die Zeit verging im Fluge und schon bald verabschiedeten wir uns bis am 7. Januar 2015 mit Sätzen wie „schöni Feschttäg“ und „rütsch de guet übere“ 
17. September
Dreimal 80 jährig

In diesem Jahr dürfen drei unserer Mitglieder ihren 80. Geburtstag feiern: Therese Ledermann, Alice Hosner und Walter Rothenbühler. Überraschend luden sie die ganze Trachtengruppe zu einem feinen Nachtessen im Restaurant Rössli ein. Bei fröhlicher Stimmung genossen wir das Zusammensein mit den Jubilaren und verabschiedeten uns dann für drei probenfreie Wochen.
  • p1010232-Web
6. und 7. September
Sichlete traditionell und modern
Am 6. und 7. September führten wir unsere Sichlete durch. Trotz vielen anderen regionalen Anlässen und sommerlichen Temperaturen fanden zahlreiche Besucher den Weg ins herbstlich geschmückte Mehrzweckgebäude. Dort konnten sie sich mit „Hamme“, „Lammvorässe“ und vielen „gluschtigen“ Tortendesserts verwöhnen lassen und dazu ein traditionell modernes Unterhaltungsprogramm geniessen.
Der Jodlerklub Wiler eröffnete am Samstag mit klangvollen Liedern den Abend. Ab 20.00Uhr begeisterte auch die Trachtengruppe Willisau mit Singen und Tanzen zur eigenen „Huusmusig“ das Publikum. Ihre Jungformation und die Gruppe „New Riddim“ präsentierten zwischendurch Modernes mit perfektem Rock'n Roll und Hip Hop.
Am Sonntag spielten die drei „Buri-Meitschi“ virtuose Melodien auf ihren Schwyzerörgeli und zuletzt zog noch unsere Jugendtanzgruppe alle Augen auf sich. Beim zweitletzten Tanz  durften sie sogar ihre „Gspänli“ aus dem Publikum auf die Bühne holen.
Zufrieden und dank Tombola oder „Zwirbele“ mit „Züpfe“, „Schlüfchüechli“, „Brätzeli“, Blumen, etc. unter den Armen, machten sich die Gäste auf den Heimweg. Ganz unerwartet versüssten uns die vielen ringförmigen Mitbringsel der Willisauer auch noch die erste Sing- und Tanzprobe nach dem Fest.
  • b32c9000Sichlete2014
  • b32c8923Sichlete2014
  • b32c8934Sichlete2014
  • b32c8922Sichlete2014
  • b32c8947Sichlete2014
  • b32c8954Sichlete2014
  • b32c9005Sichlete2014
  • b32c8940Sichlete2014
  • b32c8969Sichlete2014
  • b32c8896Sichlete2014
  • b32c8967Sichlete2014
  • b32c8985Sichlete2014
  • b32c9010Sichlete2014
  • b32c9015Sichlete2014
  • b32c9037Sichlete2014 1
  • b32c9096Sichlete2014
  • b32c8881Sichlete2014
  • b32c9086bSichlete2014
  • sichleteSichlete2014
9. Juli 2014
Mythische Reise auf die Holzegg
Am Mittwoch, 9. Juli begaben wir uns auf die lang erwartete Vereinsreise. „Rägetröpfli tröpfle uf mis Chöpfli“ hätte das Motto sein können. Das Wetter zeigte sich nämlich durchgehend kalt, regnerisch und wolkenverhangen und liess eine fast mythisch, mystische Stimmung aufkommen, lange bevor wir die Mythenregion erreicht hatten. Die Ersten stiegen um 7.30Uhr in Utzenstorf in den „Gast-Car“ ein. Weitere Mitglieder kamen in Wyler dazu, so dass sich schlussendlich eine Gruppe von 40 Personen in die angenehmen Polster zurück lehnte. Wir reisten wie immer inkognito, das heisst, in Zivilkleidern und nicht in der Tracht, was sich bei diesem Wetter als gute Idee erwies. Unsere Präsidentin tröstete uns mit den Worten: „Diesmal tragen wir die Sonne halt im Herzen“.
Nach einem willkommenen Kaffee-Halt in Gisikon führte uns unsere Chauffeuse sicher über den Hirzel zur Gondelbahn auf die Holzegg. Dank wetterfester Ausrüstung einigermassen trocken, erreichten wir nach einem kurzen Spaziergang das Skihaus Holzegg auf 1340m über Meer und genossen da ein feines Mittagessen. Die wundervolle Aussicht auf die Mythen und hinunter zum Vierwaldstättersee versteckte sich zwar hartnäckig hinter dicken Wolkenschwaden, blieb aber dank Internet auf dem Smartphone kein Geheimnis! Petrus hatte dann doch ein Einsehen und schloss für kurze Zeit alle Schleusen. Die Wanderfreudigen nutzten das für einen angenehmen Marsch auf die Ibergeregg. Dort wurden sie später vom Car abgeholt und im Kloster Einsiedeln wieder mit der restlichen Gruppe zusammengeführt. Ob die anderen die freie Zeit dazwischen wirklich mit „Jasse u Plagiere“ verbracht haben, wie unsere bewährte Reiseleiterin Beatrice Christen vorgeschlagen hatte, ist nicht klar. Alle wirkten jedenfalls fröhlich und bestens gelaunt.
Nach einer freien Besichtigung des Klosters ging`s gegen Abend (natürlich bei strömendem Regen) via Sattel und Willisau wieder zurück nach Hause in die warme Stube.
  • b32c8041
  • b32c8046
  • b32c8047
  • b32c8049
  • b32c8052
  • b32c8053
  • b32c8054
  • b32c8059
  • b32c8061
  • b32c8066
  • b32c8074
  • b32c8077
  • b32c8080
18. Juni 2014
Auftritt im Alterszentrum Mösli
Um ca. 19.00Uhr versammelten wir uns zum traditionellen Auftritt im Innenhof des Alterszentrums Mösli. In der warmen Abendsonne sitzend verfolgten die Bewohner (darunter auch Lina Burri, ein Trachtengruppen-Ehrenmitglied) aufmerksam unsere Sing- und Tanz-Darbietungen. Beim Lied „Ein Dankeschön den Freunden“ übergaben wir Lina einen Blumenstrauss, den sie strahlend entgegen nahm.
Die Tracht wärmt natürlich nie besser als im Sommer und beim Tanzen! Das anschliessende Apéro wussten wir deshalb sehr zu schätzen und genossen die Kontakte und Gespräche, die sich dabei ergaben.
  • B32C7246 1
  • B32C7253 1
  • B32C7241 1
  • B32C7255 1
  • B32C7258 1
  • B32C7257 1
1. Juni 2014
Staubwolken auf dem Ballenberg
17 Personen aus unserer Gruppe reisten am Sonntag 1. Juni, zusammen mit den Oberaargauern auf den allseits bekannten Ballenberg. Dort trafen wir uns mit vielen anderen Festfreudigen zum „Trachtentag“, welcher von der Bernischen Trachtenvereinigung organisiert worden war. Petrus scheint ein echter Folklore-Fan zu sein. Nach einer eher trüben Woche strahlte die Sonne am fast wolkenfreien Himmel. Schirme und Pelerinen konnten also getrost zu Hause bleiben, Strohhüte zierten dagegen manch schön frisierten Kopf.
Mit dem Landesteil Oberaargau hatten wir ein vielseitiges Sing-und Tanzprogramm eingeübt, bei welchem auch die Jugendlichen voll zum Zuge kamen. Auf drei verschiedenen Plätzen durften wir nun einem internationalen Publikum unser Können präsentieren und kamen dabei mehr als einmal ins Schwitzen. Der grosse Chor konnte nicht nur auf die eigene Musikbegleitung zählen, auch die einheimischen „Güggel" gaben oft gleichzeitig ihr Bestes. Beim Tanzen wirbelten Trachtenröcke und Silberketten aber auch hartnäckige Staubwolken durch die Luft. Die natur­belassenen Kiesböden erschwerten das Gleiten und Drehen erheblich und die Trachtenschuhe mussten ständig ums Überleben kämpfen. Zu Hause noch frisch poliert, schwarz und glänzend, zeigten sie sich schon bald in schmutzig grauer Farbe.
Das Ausruhen beim gut organisierten Mittagessen war natürlich bei allen willkommen. Für weitere Pausen blieb kaum Zeit, weil auch andere Darbietungen besucht wurden. Die Distanzen und Höhenunterschiede zwischen den verschiedenen Auftrittsorten konnten der Superstimmung nichts anhaben. Ein farbenprächtiges Finale mit ca. 500 jungen und älteren Teilnehme­nden bildete den absoluten Höhepunkt des Anlasses.
Gegen Abend liessen wir uns müde, zufrieden und zum Teil barfuss wegen Blasen, wieder heimchauffieren. Die eine oder andere Bemerkung wie: „Ich muss neue Schuhe kaufen, die nächsten Tage schwarz schnäuzen“ oder „die Tracht staubsaugen“ gehörte natürlich zum Resümee.
  • c6348
  • c6361erste-Saenger
  • c6469
  • c6570
  • c6594
  • c6597
  • c6620
  • c6645
  • c6646p1050429
  • ds1f9725kipolo
  • c6665gesamtchor
  • c6671schlusstanz
  • c6675schlusstanz
  • ep1050429
  • x-Chli Stoub uf dr Lunge wueu i tanzet ha
9. Mai 2014
Kulturnacht Langenthal
Als Beitrag zur Kulturnacht durften wir am 9. Mai, zusammen mit über 100 „Trachtelüt“ aus anderen Gruppen, im Stadttheater Langenthal ein vielseitiges Programm zeigen. Die vom Landesteil Oberaargau extra für diesen Anlass organisierten Sing- und Tanz-Übungen haben sich für alle gelohnt. Wir genossen die eindrückliche Atmosphäre in vollen Zügen und auch das Gefühl, einmal auf den Brettern zu stehen, die die Welt bedeuten.
  • 1-32c5652
  • 32c5601
  • 32c5604
  • 32c5605
  • 32c5610
  • 32c5611
  • c5578
  • c5669
  • c5687
23. April 2014
Frühlingsbummel als Abspeckprogramm?
Rund 30 Frauen und Männer trafen sich am 23. April 2014 abends zum vorgezogenen Maibummel. Wie jedes Jahr blieb das Ziel vorerst ein Geheimnis. Nach einer „Postenfahrt“, bei welcher es diverse Fragen zu beantworten gab, landeten wir schliesslich vollzählig in Herzogenbuchsee. Als Überraschung lud die Präsidentin Rebecca Kämpfer alle zu einem Apéro in ihrem neuen Heim ein.
Eine Stunde später bummelten die Wanderfreudigen zügig rund um den idyllischen Burgäschisee. Weil die Tracht erfahrungsgemäss im Winter etwas enger wird, war das ein willkommenes Abspeckprogramm. Sicher verstärkten das gute Wetter sowie das fröhliche Geplauder und Gelächter ringsherum diesen Effekt noch.
Der Sonnenuntergang im frühlingshaften Naturparadies gestaltete sich absolut faszinierend und liess das Wasser farbig glitzern. Während langer Zeit trug der milde Abendwind auch die heimeligen Klänge von vier Alphörnern über den See und die unzähligen Grillen im hohen Gras zirpten eine passende Begleitmelodie dazu.
Bei Einbruch der Dämmerung erreichten wir das nahe Restaurant Seeblick, wo bereits ein feines Nachtessen auf uns wartete. Die beim Bummel verbrauchten Kalorien wurden also gleich wieder ersetzt. Daran konnte auch ein Fitnessteller nichts ändern. Weil das gemütliche  Zusammensein aber ganz wichtig für ein aktives Vereinsleben ist, störte sich niemand gross daran. Kurz vor Mitternacht kehrten alle satt und zufrieden nach Hause zurück.
  • maibummel-200KB
  • nachtessen-200KB
23.Februar 2014
Farben, Klang und Bewegung in der Kirche.
Die Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung umrahmte am Sonntag, 23. Februar den Gottesdienst in der Reformierten Kirche Utzenstorf mit Singen und Tanzen.

Fast 30 Frauen in verschiedenen farbigen Berner-Trachten konkurrierten mit den ebenso farbigen Kirchenfenstern. Die Männer in Halbleinen, Mutz oder „Sennechutteli“ rundeten das schöne Bild ab.
Unter der Leitung von Helene von Allmen wurde die Liebe besungen, einmal recht poetisch, dann eher sehnsüchtig. „Eis ums angere geit verlore“, war der Refrain des 3.Liedes.
Dabei ging es um ein verlassenes „Heimetli“. Trachtentanzen in der Kirche und erst noch zu Orgelmusik, ist sicher nicht ganz alltäglich. Harmonisch und doch „lüpfig“ spielte Margret Käser die Polka „E Wunsch“. Rebecca Kämpfer hatte ihre Gruppe gut vorbereitet.
Beim Zuschauen wünschte sich wohl der eine oder andere, auch mittanzen zu können.
  •  s1f9166200KB
  •  s1f9155-200KB
19. Februar 2014
Grosser Wechsel im Vorstand.
An unserer HV mussten verschiedene Ämter neu besetzt werden.
Die Präsidentin Rebecca Kämpfer konnte 36 Mitglieder begrüssen. Ihr humorvoller Jahresbericht spiegelte ein abwechslungsreiches, interessantes Vereinsjahr und liess die eine oder andere schöne Erinnerung neu aufleben. Eine positive Jahres-Rechnung zeigt, dass gleichzeitig auch viel Vereinsarbeit geleistet worden ist. Gleich 4 Mitglieder demissionierten nach langjährigem grossem Engagement im Vorstand und im Verein, weshalb die Wahlen ein wichtiges Traktandum waren.
Der Vorstand setzt sich neu, wie folgt zusammen: Rebecca Kämpfer Präsidentin und Tanzleiterin, Sonja Letzkus Vizepräsidentin, Ursula Blatter Kassierin, Rosmarie Urben Sekretärin und Medien-Verantwortliche (neu), Helene von Allmen Singleitung, Erika Burri Beisitzerin, Elisabeth Krähenbühl Beisitzerin (neu).
Das Amt der Kindertanzleitung bleibt vakant und wird vorläufig von Vreni Kämpfer übernommen.
Vreni Hofer wurde für die 25 jährige Mitgliedschaft geehrt.
Leider musste der Verein auch 1 Austritt und 2 Übertritte zu den Passiven entgegennehmen.
Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.
Tanzen und Singen erhalten ja bekanntlich jung!
Ein vielseitiges Jahresprogramm erwartet die Trachtenleute: Maibummel, Kulturnacht in Langenthal, Berner-Tag auf dem Ballenberg, etc.
Die traditionelle „Sichlete“ am 6./7. September 2014 im Mehrzweckgebäude Utzenstorf wird sicher unser wichtigster öffentliche Vereins-Anlass sein.
  • Vorstand2014-200KB
  • VreniHofer200KB
8.Februar 2014
„Potz! Trachtegruppe“
Sicher verfolgte das ganze Land am Samstag, 8. Februar die Fernsehsendung „Potz! Musig“. Zu sehen waren nicht nur Stargäste, wie Fredy Wallimann oder die flotten Männer vom Wiesenberg. Nein, die Kameras schwenkten auch immer wieder in die Zuschauer-Reihen ab. „Potz! tuusig“, was sassen da für schön gekleidete Trachten-Frauen und- Männer aus Utzenstorf und Umgebung. Mit ihren strahlenden Gesichtern und geschmückt mit Accessoires, wie „Bröscheli“, „Gärnli“, „Blüemli“, farbig bestickten „Täschli“ und „Halsbändeli“ waren sie sozusagen die Hauptattraktion der Sendung.
  • Alexandra-150KB
8. Februar 2014
Gemütliches Beisammensein der Theater-Gruppe
im Restaurant  Mongolian Han Barbecue in Zuchwil
  • img 0226a200KB