Vereins-Jahr 2013

Rückblick Unterhaltungsabende
Die Jubiläums-Unterhaltungsabende vom November 2013 standen im Zeichen „1953-2013“, also 60 Jahre Trachtengruppe. Wir durften an drei Abenden und einem Nachmittag vor vollen Reihen unser Programm zeigen, alte Freundschaften auffrischen und auf die nächsten 60 Jahre anstossen. Herzlichen Dank nochmals an alle Besucher, Sponsoren und Helfer!
Mit diesem Artikel verabschiede ich mich als Berichterstatterin der Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung. Ich bedanke mich bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, für Ihre Treue und die positiven Rückmeldungen. Meine Nachfolgerin wird an unserer HV gewählt. Ich wünsche ihr viel Spass, gute Ideen und immer die richtigen Worte.
Tanzen und Singen macht Spass! Neue Mitglieder sind bei uns immer herzlich willkommen. Für Männer legen wir sogar den roten Teppich aus! Wir proben jeweils am Mittwoch zwischen 20.00 und 22.00 Uhr in der Aula des Gotthelfschulhauses. Wir freuen uns auf Sie!

Potz Musig !
Als kleines Zückerli vor dem anstrengenden November mit den drei Unterhaltungsabenden reisten wir mit Begleitpersonen am Freitag 1. November 2013 an die Aufzeichnung der Sendung „Potz Musig“ in die Festhütte Altrüti in Gossau.

Die Anreise erfolgte im neusten Reisecar mit Andi, dem Chauffeur unseres Vertrauens. Er umfuhr die Staus im Raum Zürich so dass wir pünktlich um 18.30 Uhr in Gossau eintrafen. Neben uns Utzenstorfer Trachtenleuten sind noch Einsiedler Trachtenleute sowie Fanclubs der auftretenden Formationen im Studio. Eindrücklich wie echt die unechte Kulisse aussieht! Schon spielt ein Örgeli-Trio auf, die ersten Trachtenleute schwingen das Tanzbein. Überall wuseln die Fernsehleute herum, richten Mikrofone und Scheinwerfer und platzieren Leute um. Der Aufnahmeleiter begrüsst die Besucher persönlich, lässt sich Trachten erklären und versprüht Charme und Witz. Er gibt vor, während und nach der Sendung den „Pausenclown“ und unterhält die Zuschauer, gibt aber auch Infos über die Sendung und „Wie verhalte ich mich vor der Kamera wenn sie neben mir durchfährt und rot leuchtet“.

Der Studiogast Fredy Wallimann liess schon im Vorfeld erahnen welche Gruppe ganz sicher in der Sendung auftreten wird. Und tatsächlich, kurz vor halb acht betritt der Jodlerclub Wiesenberg das Studio und lässt sich schon zum ersten Lied überreden. Doch nun gilt es ernst. Die Zuschauer werden auch von Nicolas Senn begrüsst, der erste Jodlerclub nimmt seinen Platz auf der Bühne ein, wird richtig ausgeleuchtet, die Kameras beziehen ihre Position und das Signet von „Potz Musig“ ertönt und flimmert über die aufgehängten Bildschirme. Die Jodler setzen zum ersten Jutz an. Doch halt, nach ein paar Takten bricht der Jodlerclub ab, es gibt technische Probleme. Diese werden behoben und das ganze Prozedere beginnt von neuem.

Die Sendung wird live aufgezeichnet, alle Akteure singen und spielen echt und es ist eindrücklich wie viel Aufwand so eine Sendung benötigt. 30 Leute schieben und tragen Kameras und Kabel, richten im Verborgenen die Bühnen neu ein oder pudern den Moderator resp. den Studiogast ab.

Nach knapp vierzig Minuten ist der ganze Spuk zu Ende und alle werden freundlich verabschiedet mit der Info, dass die Sendung am 8. Februar 2014 ausgestrahlt wird. Wer will und Zeit hat kann noch Erinnerungsfotos schiessen und mit den Akteuren sprechen. Einige Utzenstorfer Trachtenfrauen buchen kurzerhand den Jodlerclub Wiesenberg für das Sichletefest vom nächsten August. Es bleibt zu hoffen, dass es nicht an Zeitproblemen oder Honoraren scheitert.

Schon steht der Car parat und die Reisegruppe fährt in ein nahegelegenes Restaurant. Dort ist das Znacht bestellt und die etwas gar lange Wartezeit darauf wird mit Plaudern überbrückt. Das Warten hat sich jedoch gelohnt, so gut haben die meisten schon lange nicht mehr gegessen.
Auf der Heimreise sind sich die Trachtenleute einig, dass es ein eindrückliches Erlebnis war und das Jubiläumsjahr damit um einen Höhepunkt reicher ist.


Unterhaltungsabende
Unsere Trachtengruppe steckt in den letzten Vorbereitungsarbeiten für die Jubiläums-Unterhaltungsabende. Lieder und Tänze aus 60 Jahren Vereinsexistenz wurden aufgefrischt oder neu einstudiert. Nicht immer ein leichtes Unterfangen da sich bei den Tänzen die ein oder andere „Abkürzung“ und bei den Liedern ein „gäbiger“ Ton eingeschlichen hat.

Die Theatergruppe hat als Gegengewicht zu Mord und Totschlag oder Rosamunde Pilcher ein kleines Spiel um eine grosse Erbschaft nach einer gotthelfschen Anekdote einstudiert. Aber wenn wir ehrlich sind: die Geschichte einer Erbschaft, welche alle gerne hätten, jedoch nicht alle haben können, ist immer zeitgemäss und passiert täglich auf der ganzen Welt. Sicher jedoch ein Stück, welches zum Nachdenken anregt und trotzdem die Lachmuskeln strapaziert.

Unsere KITAJUtzerli eröffnen traditionell das Programm. Sie können noch nicht auf eine 60-jährige Erfolgsgeschichte zurückschauen, werden jedoch nicht minder bei der Sache sein und die Herzen der Zuschauer hoffentlich im Sturm erobern.

Dass unser Gründungs- und Ehrenmitglied Emmi Bachmann am 1. Vorstellungswochenende seinen 90. Geburtstag feiert, darf an dieser Stelle mit Stolz verkündet werden. Wir gratulieren Emmi auf diesem Weg herzlich und wünschen ihr weiterhin alles Gute.

Wir erwarten Sie am Samstag, 16. November, Mittwoch, 20. November und Samstag, 23. November je um 20.00 Uhr in der Aula in Wiler. Am Sonntag, 24. November starten wir um 13.30 Uhr.
An den beiden Samstagen spielt nach dem Konzert und Theater die Familienkapelle Kropf zum Tanz auf.

Ebenfalls erwartet Sie nach jeder Vorstellung eine schöne Tombola mit „viu Säubergmachtem“. Auch hungrige Gäste werden wir jeweils liebevoll verpflegen.
Plätze können seit 28. Oktober jeweils am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 18.00 und 20.00 Uhr bei Familie Kämpfer, Tel. 032 665 48 87, reserviert werden.

Es hett, solang s’hett!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Berner trifft Bündner
Die Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung feiert dieses Jahr ihren 60. Geburtstag. Anstatt grosse Festivitäten zu organisieren gönnten wir uns eine 2-tägige Vereinsreise ins Bündnerland.

Samstag, 6. Juli 2013. Bahnhof Utzenstorf. Viele Menschen, Rucksäcke, Koffern. Die Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung geht auf Reise! Nachdem in Wiler die restlichen Mitglieder aufgeladen waren nahmen wir kurz vor halb Acht den langen Weg ins Bündnerland unter die Räder. Unser Chauffeur Andi von der Firma Gast Reisen Utzenstorf hatte den Car und den Weg perfekt im Griff und führte uns sicher durch den dichten Verkehr.

Die Fahrt führte uns via Luzern - Hirzel an den Walensee. In Mols stand der Kaffeehalt auf dem Programm und alle waren froh, kurz die Beine vertreten zu können. Der Wetterbericht hielt der Realität stand und wir genossen den warmen Sonnenschein auf der Terrasse des Restaurants. Weiter gings Richtung Landquart – Prättigau und Davos über den Flüelapass. Dieser stellte sich als eng und kurvenreich vor und die meisten waren froh als wir Zernez erreichten und sich das Oberengadin als breites, offenes Tal präsentierte. Kurz vor eins erreichten wir Pontresina und wenig später den Parkplatz Morteratsch. Autos aus allen Regionen der Schweiz aber auch aus dem Ausland zeigten uns die Beliebtheit der Region. Nach einem kurzen Fussmarsch zur Alp-Käserei Morteratsch wurden wir von einem Exil-Utzenstorfer begrüsst. Hansjürg Wüthrich führt zusammen mit seiner Frau und einem eingespielten Team die Alpkäserei. Sie hatten für uns ein reichhaltiges Buffett vorbereitet und wir konnten unzählige Sorten Käse, Fleisch, Brot und Dessert geniessen. Die Tische sind vor der Hütte im Freien platziert. Dies ermöglicht einen eindrücklichen Ausblick auf die herrliche Landschaft. Wir genossen die gemütlicher Geselligkeit, besichtigten die Umgebung und die Käserei und durften dem Käser sogar einen Käsereigehilfin zur Verfügung stellen. Gegen Abend fuhren wir Richtung Silvaplana wo wir vom Hotelier des Hotels Albana empfangen wurden. Ihm zur Seite stand der zweite Exil-Utzenstorfer im Engadin: Bäri, der 6-jährige Berner Sennenhund.

Wir bezogen unsere Zimmer im Haupt- und im Gästehaus. Es riecht nach Arvenholz und Gemütlichkeit.

Die Zeit bis zum Abendessen verbrachten wir vielfältig: Beim erkunden des Hotels und der näheren Umgebung oder geniessen eines entspannendes Bades oder eines kühlen Bieres.  

Um 18.30 Uhr trafen wir uns zum Apéro auf der Sonnenterrasse. Wie es sich für eine richtige Trachtengruppe gehört, hatten wir uns dafür extra in Tracht „geschmissen“ und zeigten einen Einblick in unsere Trachtenvielfalt. Das Hotelierehepaar hatte die Volkstanzgruppe Engadina aus St. Moritz eingeladen, welche uns Bündner Tänze zeigte. Wir stellten fest, dass die Tanzschritte mit unseren identisch sind, die Tanzfiguren jedoch filigraner aber auch verzwickter ausgeführt werden. Aufgefallen ist zusätzlich, dass wir Berner zu Örgelimusik tanzen und die Bündner mit Holz- und Blechinstrumente begleitet werden. Dafür konnten wir Berner mit Gesang aufwarten welcher bei der ganzen Bündner Trachtenvereinigung nur von zwei Gruppen gepflegt wird. Da einige Trachtentänze zum Glück nicht vor Kantonsgrenzen Halt machen, konnte noch gemeinsam getanzt werden. Die roten Bündner Trachten harmonierten perfekt mit unseren schwarzen Trachten und so hatten auch die „normalen“ Gäste des Hotels ein farbenfrohes Unterhaltungsprogramm

Das Abendessen übertraf unsere kühnsten Erwartungen und wir wurden von A – Z verwöhnt. Wir lernten neben der Bündner Gerstensuppe auch Capuns und Engadiner Milchrahmstrudel kennen und nicht wenige Mägen ächzten unter der Last der vielen Köstlichkeiten. Mit kurzen Verdauungsspaziergängen genossen wir den freundlichen Abend.

Der dritte Teil des Abends fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Bekannt ist nur, dass unser mitreisender Bayer beherzt unsere junge Präsidentin aus dem blockierten Lift befreite währenddem der dafür zuständige Hauswart noch die Bedienungsanleitung des Liftes studierte.

Der Sonntagmorgen präsentierte sich wieder von der schönsten Seite und erwartungsfroh reisten wir zum Corvatsch, dem Hausberg von Silvaplana. Die Pläne waren kühn, war doch von Gipfeleroberung und Wanderungen ab der Mittelstation die Rede. Die „Bodentruppe“ nahm den Weg nach St. Moritz mit dem ÖV unter die Räder, die restlichen Trachtenleute füllten die Gondel Richtung Corvatsch. Leider befand sich der Wanderweg der Mittelstation noch unter Schnee und der Gipfel sich im Nebel. Einige harrten der Dinge die da kommen und wurden von der Sonne doch noch begrüsst, andere organisierten sich neu und reisten Richtung Sils, wo sie einen Tänzer der Volkstanzgruppe Engadina besuchten.

Um halb drei traf man sich wieder bei der Talstation der Corvatschbahn und erzählte sich unter Gelächter die Erlebnisse der letzten Stunden.

Nun mussten wir jedoch schon wieder an die Heimreise denken. Andi lenkte den Car Richtung Julierpass (welcher übrigens etwas weniger kurvenreich als der Flüelapass ist) und meisterte die engen Dorfdurchfahrten, Töffrennen und Baustellen wiederum problemlos. Via der Lenzerheide und Chur erreichten wir die Autobahn und machten bei der Raststätte Glarnerland den Zvieri-/Znachthalt. Dass diese Autobahnraststätte unterirdisch mit der Westseite verbunden ist sorgte für das letzte Highlight dieser Reise. Von grossen Staus verschont erreichten wir rechtzeitig Wiler und Utzenstorf.

Wir danken der Organisatorin Trix Christen und der Firma Gast für die perfekte Durchführung unserer abwechslungsreichen Reise. Diese Jubiläumsreise werden wir noch lange in guter und lustiger Erinnerung haben.

Hauptversammlung
Mit neuer Präsidentin ins Jubiläumsjahr. Die Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung feiert dieses Jahr ihr 60-Jahr-Jubiläum!
Der Vorstand durfte am 20. Februar 2013 40 Aktivmitglieder, die Dirigentin Helene von Allmen und ein Ehrenmitglied zur Hauptversammlung begrüssen. Neben der Erhöhung der Aktiv- und Passivmitgliederbeiträgen wählten die Trachtenleute einstimmig eine neue Präsidentin. Der Vorstand setzt sich neu wie folgt zusammen. Rebecca Kämpfer, Präsidentin und Tanzleiterin; Sonja Letzkus, Vize-Präsidentin, Beatrice Christen, Sekretärin; Ursula Blatter, Kassierin; Helene von Allmen, Singleitung, Hans Bütikofer und Erika Burri, Vorstandsmitglieder.
Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit.  

Im letzten Jahr trafen sich die Trachtenleute an 33 Übungen. Zahlreiche Aktivmitglieder erhielten für (fast) lückenlosen Probenbesuch Fleissauszeichnungen. Vreni Leuenberger ist seit 60 Jahren Mitglied der bernischen Trachtenvereinigung und seit 35 Jahren Mitglied der TG Utzenstorf und Umgebung. Zu diesem Jubiläum wurde sie zum Ehrenmitglied ernannt und beschenkt. Bei der Vorstellung des Jahresprogrammes stellten die Trachtenleute fest, dass sie ein abwechslungsreiches Jubiläumsjahr vor sich haben.

Es stehen folgende Anlässe auf dem Programm:
8. Juni: Zusammen mit den Landfrauen führen wir am Amtsmusiktag Utzenstorf die Kaffeestube. Planen Sie also unbedingt einen Abstecher zu uns ein!
19. Juni: Tanzen und Singen im Mösli. Wir freuen uns auf Zuschauer.  
6./7. Juli: Jubiläumsreise ins Bündnerland. Darüber erzählen wir im nächsten Lindenblatt.
SA 16. November: Unterhaltungsabend in der Aula, Wiler b.U. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit Konzert, KITAJUtzerli, Theater, Verpflegung, Tombola und Tanz.
MI 20. November: Unterhaltungsabend in der Aula, Wiler b.U. Wir freuen uns auf Sie.
SA 23. November: Unterhaltungsabend in der Aula, Wiler b.U. Für Sie geben wir nochmal alles!
SO 24. November: Unterhaltungsnachmittag in der Aula, Wiler b.U. Wer einen gemütlichen Sonntagnachmittag mit Konzert, KITAJUtzerli, Theater, Tombola und Imbiss erleben will, ist herzlich eingeladen. Kinder sind speziell willkommen.  
27. November: Adventsfeier (Vereinsfeier)

Viele interessante Anlässe werden auch von der schweizerischen und der bernischen Trachtenvereinigung sowie dem Landesteil Oberaargau organisiert. Einige Utzenstorfer Trachtenleute nehmen jeweils daran teil.
Speziell zu erwähnen sind der Familien-Singsonntag vom 9. Juni in Spiez und die Umrahmung des Gottesdienstes vom 22. September 2013 in der Kirche Herzogenbuchsee. Der Landesteil Oberaargau gestaltet für den Gottesdienst ein abwechslungsreiches Programm mit Jung und Alt, Sänger und Tänzer.
Der Familien-Singsonntag ist offen für alle, ob Trachtenleute oder nicht, und bietet ein abwechslungsreiches Programm.
Details und Anmeldeunterlagen für den Singsonntag finden Sie unter der neugestalteten Homepage:www.trachtenvereinigung-bern.ch

Trachtenmärit
Am Samstag, 13. April, fand in Wangenried der traditionelle Trachtenmärit statt. Dieser wird alle zwei Jahren von den dipl. Trachtenschneiderinnen des Landesteils Oberaargau durchgeführt und erreichte diese Jahr unerreichte Dimensionen (die Parkplatzeinweiser waren überlastet…). Auch einige Utzenstorfer Trachtenleute waren im Einsatz und freuten sich über das riesige Interesse. Es scheint, dass Trachten wieder im Trend sind.  

Auch 2015 in den Frühlingsferien findet wieder ein Trachtenmärit statt. Interessierte können sich vorgängig zu gegebener Zeit auf unserer Homepage oder den verlinkten Homepages der BTV oder Trachtenschneiderinnen informieren.

Ausblick
Wie bereits mehrfach erwähnt feiert die Trachtengruppe dieses Jahr ihr 60-Jahr-Jubiläum. Wir verwöhnen uns vor allem mit einer 2-tägigen Vereinsreise ins Bündnerland. Anders als beim 50-Jahr-Jubiläum feiern wir dieses Mal in etwas kleinerem Rahmen anlässlich der Unterhaltungsabende. Es stehen Lieder und Tänze der letzten 60 Jahre auf dem Programm. Auch ist geplant die Kinder und Jugendlichen ins Geschehen einzubinden. Theaterfreunde kommen selbstverständlich ebenfalls auf ihre Kosten.

Notieren Sie sich bereits heute den 16./20./23. oder 24. November in Ihren Agenden.

Besuchen Sie doch einen der erwähnten Anlässe und lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Volkstanz und Gesang sind im Trend! Neue Mitglieder sind bei uns immer herzlich willkommen. Wir proben jeweils Mittwoch zwischen 20.00 und 22.00 Uhr in der Aula des Gotthelfschulhauses. Wir freuen uns auf Sie!

2013 = 60 Jahre Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung
60 Jahre Trachtengruppe heisst:
- viele gemütliche Stunden beim gemeinsamen singen und tanzen
- unvergessliche Reisen und Ausflüge
- abwechslungsreiche Trachtenfeste im In- und Ausland
- unzählige durchtanzte Schuhe und abgewetzte Trachtenmieder
- Wandel der Volkskultur in der Schweiz
- Auf und ab im Trachten- und Vereinswesen

Dies und noch mehr werden wir dieses Jahr feiern. Lassen wir uns überraschen!

Ausblick 2013
Unsere Hauptversammlung findet am 20. Februar statt und überschneidet sich mit dem Erscheinen des Lindenblattes. Auch im 2013 stehen abwechslungsreiche Anlässe auf dem Programm. Höhepunkte sind sicher die Unterhaltungsabende im November.

Unsere Homepage wird regelmässig aktualisiert und Sie erfahren jederzeit und weltweit, was bei uns am Laufen ist.

KITAJUtzerli
Unser Nachwuchs hat ihr Jahr schon aufgegleist. Die Daten und Anlässe finden Sie auf unserer Homepage. Nähere Infos erhalten Sie bei den Leiterinnen.

Volkstanz und Gesang sind im Trend!
Neue Mitglieder sind bei uns immer herzlich willkommen. Wir proben jeweils Mittwoch zwischen 20.00 und 22.00 Uhr in der Aula des Gotthelfschulhauses.
Wir freuen uns auf Sie!


Hauptversammlung der Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung

Mit neuer Präsidentin ins Jubiläumsjahr. Die Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung feiert dieses Jahr ihr 60-Jahr-Jubiläum!
Die Co-Präsidentinnen Elsbeth Thomann und Elisabeth Glanzmann begrüssten am 20. Februar 2013 im Rest. Rössli 40 Aktivmitglieder, die Dirigentin Helene von Allmen und ein Ehrenmitglied zur Hauptversammlung. Nach einem feinen Abendessen konnten die Traktanden speditiv abgearbeitet werden. Da die Abgaben an die Verbände immer höher werden und auch die Anlässe die Betriebskosten nicht vollumfänglich decken können, beschloss der Verein nach einigen Diskussionen die Aktiv- und Passivmitgliederbeiträge zu erhöhen. Obwohl kein Wahljahr ist musste der Verein leider die Demissionen der Co-Präsidentinnen entgegen nehmen. Sie hatten sich vor einem Jahr zur Verfügung gestellt als der Verein „führungslos“ zu werden drohte. Ihr Einsatz wurde herzlich verdankt. Die Suche nach neuen Vorstandsmitgliedern war wie schon vor einem Jahr zäh, zum Glück jedoch schlussendlich erfolgreich. Die Mitglieder der Trachtengruppe wählten die neuen Vorstandsmitglieder einstimmig und mit herzlichem Applaus. Der Vorstand setzt sich neu wie folgt zusammen. Rebecca Kämpfer, Präsidentin und Tanzleiterin; Sonja Letzkus, Vize-Präsidentin, Beatrice Christen, Sekretärin; Ursula Blatter, Kassierin; Helene von Allmen, Singleitung, Hans Bütikofer und Erika Burri, Vorstandsmitglieder.  

Im Jahresrückblick verstanden es die Präsidentinnen das 2012 informativ wiederzugeben und dankte allen Vorstands- und Vereinsmitgliedern für die Unterstützung. Im letzten Jahr trafen sich die Trachtenleute an 33 Übungen. Zahlreiche Aktivmitglieder erhielten für (fast) lückenlosen Probenbesuch Fleissauszeichnungen. Vreni Leuenberger ist seit 60 Jahren Mitglied der bernischen Trachtenvereinigung und seit 35 Jahren Mitglied der TG Utzenstorf und Umgebung. Zu diesem Jubiläum wurde sie zum Ehrenmitglied ernannt und beschenkt. Bei der Vorstellung des Jahresprogrammes stellten die Trachtenleute fest, dass sie ein abwechslungsreiches Jubiläumsjahr vor sich haben. Es stehen folgende Anlässe auf dem Programm: 21. April: Kirchensingen ref. Kirche, 8. Juni: am Amtsmusiktag Utzenstorf führen der Kaffeestube zusammen mit dem Landfrauenverein, 19. Juni: Tanzen und Singen im Mösli, 6./7. Juli: Jubiläumsreise ins Bündnerland, 16./20./23. und 24. November: Unterhaltungsabende, 27. November: Adventsfeier. Daneben organisieren die schweizerische und bernische Trachtenvereinigung sowie der Landesteil Oberaargau div. Anlässe an welchen die Utzenstorfer Trachtenleute teilnehmen.

Das Jubiläum wird an den Unterhaltungsabenden gefeiert. Es stehen Lieder und Tänze der letzten 60 Jahre auf dem Programm.